Familientradition seit 1946

Der Ursprung des Unternehmens geht zurück auf das Jahr 1946 als Heinrich Schmitz mit Geflügel handelte und Eier und Butter auf dem Mindener Wochenmarkt verkaufte.
verkaufsteamAb dem Jahr 1959 wurde er durch seine beiden Söhne Peter und Günther unterstützt.
Der steigenden Nachfrage entsprechend begann man 1962 mit der Schlachtung von Hühnern und Hähnchen.
1967 übernahm Peter Schmitz allein verantwortlich den Betrieb. Er spezialisierte in den siebziger Jahren das Unternehmen von einer Geflügelschlachterei zu einem Geflügelzerlegungsbetrieb.
Bruder Günther Schmitz machte sich selbstständig und beschickte Wochenmärkte in der Region.

In den nächsten Jahren expandierte das Unternehmen weiter und machte sich einen erstklassigen Namen für die Lieferung von frischem Geflügelfleisch. Seit dieser Zeit beliefert das Unternehmen auch die ersten Lebensmittelmärkte. Dieser Bereich entwickelte sich bis heute so gut, dass man Schmitz-Frischgeflügel in allen führenden Lebensmittelmärkten und bei Schlachtern der Region findet.
Im Jahr 2010 übernahm Michael Schmitz das Unternehmen von seinem Vater Peter Schmitz und gründete eine GmbH & Co. KG.
Der Senior verfolgt die Unternehmensentwicklung weiter mit Interesse und steht gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.
Mit mittlerweile ca. 25 Mitarbietern zerlegt, verpackt und vertreibt das Unternehmen alle Geflügelteile von Hühnern, Hähnchen, Enten, Puten und Kaninchen. Dazu kommen Grillartikel, Geflügelwurst, Lammfleisch und geräuchertes Geflügel. Darüber hinaus bietet der eigene Hofladen ein großes Sortiment an Wild, Hausmacher-Volleinudeln und Eiern.

peterschmitz
auszeichnung
k3konzept | 2015